Seemannschaftmit Weltumsegler Wilfried Erdmann und
   Home | Kathena aktuell | Nonstop | Bücher | Segeltörns | Seemannschaft | Vita | Archiv | Impressum

Boot

Geld

Gesundheit & Ernährung

Planung

Seemannschaft

Segeltechnik

Technik

An & Unter Deck

Anker & Ankern

Sicherheit

Taktik

Segeln & Navigation

Diverse

Seemannschaft mit Wilfried Erdmann  |  Kurztipps

Verschiedene kurze Tipps und Erfahrungen. Zusätzlich können hier die ausführlichen Texte zu verschiedenen Themengebieten gelesen werden.


Segeln & Navigation

Nie einen Hafen, eine Insel auf geradem, also direktem Kurs ansteuern. Den Kurs immer etwas östlich, westlich, südlich oder nördlich legen. Sollten nämlich die die Sichtverhältnisse schlecht werden oder ist man bei der Navigation nicht ganz sicher, weiß man wenigstens, in welcher Richtung das Ziel liegt und kann sich auf diese Weise an der Küste entlang dorthin tasten.

Gesteuerte Kompaßkurse sind vor dem Eintragen in die Seekarte in rechtweisende Kurse zu verwandeln. Dasselbe gilt für Kompaßpeilungen.

Sextant bei Gebrauch an Deck mit Leine um den Hals sichern.

Auf der Nordhalbkugel steht die Sonne im Süden, auf der Südhalbkugel im Norden.

Gefühl gehört zur Segelei wie Butter zum Brot. Deshalb stets erst Loggeschwindigkeit oder Standort abschätzen, bevor man technischen und rechnerischen Ergebnissen Glauben schenkt. Denn: Wenn die Technik mal defekt ist, kommt's auf Gefühl an - und darauf kann man sich nur mit viel Übung verlassen.

Die Mittagsbreite ist bei Azimuten in der Nähe von 90 Grad nicht möglich, da Deklination und eigene Breite hier fast gleich sind. Die Sonne steht an solchen Tagen auch den ganzen Vormittag fast Ost und den ganzen Nachmittag fast West, so daß die erhaltenen Standlinien sich nicht in genügend großen Winkeln brechen.

Absetzen von Distanzen: Auf der Mercatorkarte ist die Seemeile gleich der in gleicher Breite gelegenen vergrößerten Breitenminute. Daher die Distanz von A nach B in den Zirkel nehmen und auf der Breitenskala (Kartenseitenrand!) auf Mittelbreite übertragen. Die zwischen den Zirkelspitzen enthaltenen Breitenminuten sind die Seemeilen.

Für die Kartenarbeit in der Nacht einen Spickzettel ans Schott kleben - mit Kursen, Entfernungen und Leuchtfeuerkennungen.






Home  |  Kathena aktuell  |  Nonstop  |  Bücher  |  Segeltörns  |  Seemannschaft  |  Vita  |  Archiv  |  Impressum
  |  Optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln  |  Gestaltung: www.erdmann-design.de